RaMBaM über den Wein der Nichtjuden

Abū ʿImrān Mūsā ibn ʿUbaid Allāh(!) Maimūn al-Qurṭubī wurde er genannt, damals im 12. Jahrhundert im muslimischen Cordoba und später im ägyptischen Kairo. Heute allerdings ist er unter der gräzisierten (griechisierten) Form seines Namens bekannt, nämlich Moses Maimonides. Viele Juden hingegen nennen ihn kurz und bündig RaMBaM, was ein Akronym für Rabbi Mosche Ben Maimon ist. „RaMBaM über den Wein der Nichtjuden“ weiterlesen

 277 total views